• Violetta

Unser Chakrensystem leicht erklärt




Warum ist es so wichtig, dass wir über unsere Energiezentren Bescheid wissen?

Nun, das hat mehrere Gründe. Zum einen ist es wichtig zu verstehen, dass jedes Chakra seine eigene Frequenz hat und auch von „eigenen“ Hormonen gesteuert wird. Das gesamte Chakrensystem wird wiederum von unserem Nervensystem beeinflusst respektive informiert. Jedes einzelne Chakra trägt somit eigene Informationen und Frequenzen in sich, die unser Bewusstsein und somit unsere Lebensbereiche beeinflussen - sogar bestimmen!

Über unsere Chakren verarbeiten wir alle Erfahrungen und Beziehungen zu und mit anderen Menschen. Hier sind auch unbewusste Informationen/Überzeugungen gespeichert, die uns zu der Person machen, die wir jetzt im Augenblick sind. Somit „hängen“ hier auch emotionale Bänder – entweder zu anderen Menschen oder sogar zu bestimmten Institutionen und Situationen. Es ist einfach wichtig, das zu verstehen, um „unerwünschte“ Verbindungen lösen zu können. Und das müssen wir regelmäßig – ist wie Duschen gehen, wenn wir den Staub des Alltags von uns waschen und somit lösen.

Du kannst die Chakren natürlich nicht immer mit dem bloßen Auge erkennen, da sie sich extrem schnell drehen – Du kannst sie Dir aber wie Wirbel vorstellen, die durch den Körper gehen und jeweils nach vorne und nach hinten ausstrahlen.

Jetzt möchte ich Dir die Chakren im Einzelnen „kurz“ vorstellen:

Das erste Energiezentrum: Das Wurzelchakra! Sitz: Im Beckenbodenbereich

Dieses Zentrum bestimmt unsere Erdung und Haltung zum Leben. Vertrauen, Hingabe und Sexualität werden ebenfalls von diesem Chakra gesteuert. Hat jemand beispielsweise Rastlosigkeit und Misstrauen in sich, so bedarf es einer Korrektur in diesem Zentrum. Im negativen Fall laufen hier Schuld- und Schamprogramme ab und alle Mangelprogramme der gesamten Wahrnehmung.

Das zweite Energiezentrum: Das Sakralchakra! Sitz: Zwei-Finger-Breit unter Deinem Bauchnabel

In diesem Zentrum sitzt die Kreativität, die Lebenslust- und Freude! Auch ist das eines unserer Schöpferzentren. Aus diesem Bereich heraus werden Kinder gezeugt und geboren. So ist es auch mit unserer Schöpferenergie, wenn wir etwas Neues in die Welt und in unser Leben bringen möchten. Fehlt es jemandem akut schwer, etwas zu genießen oder sich auch an „Kleinigkeiten“ zu erfreuen, so bedarf es einer Korrektur in genau diesem Chakra.

Das dritte Energiezentrum: Der Solarplexus! Sitz: Bauch/Magengegend

Wie der Name schon erahnen lässt, ist das der Hauptsitz unserer inneren Sonne. Der Solarplexus ist quasi unser Akku! Hier wird unsere Lebensenergie gebündelt und geleitet. Ist jemand beispielsweise ständig ausgelaugt und erschöpft, bedarf es einer Korrektur in diesem Zentrum. Hat man es oft mit „Energievampiren“ zu tun, sollte man auf dieses Zentrum besonders achtgeben.

Das vierte Energiezentrum: Unser Herzchakra! Sitz: Brustmitte

Natürlich sind alle Chakren wichtig. Aber unser Herzchakra ist extrem wichtig. Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig es ist! Die Frequenzen unseres Herzens sind 4000 Mal stärker als unsere Gehirnfrequenzen. Das bedeutet, dass unsere Gefühle und Emotionen stärker sind als unsere Gedanken! Und somit maßgeblich unser Inneres und Äußeres beeinflussen. Fühlt sich jemand oft verbittert oder ungeliebt, bedarf es meistens einer Korrektur und Heilung im Herzchakra.

Das fünfte Energiezentrum: Das Halschakra! Sitz: Hals und Rachenraum.

Hier sind Themen wie Selbstwert, Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit (vor allem uns selbst gegenüber) gespeichert. Wenn wir bewusst oder unbewusst gegen uns selbst und gegen unseren freien Willen, unsere Bestimmung leben, sprechen (oder nicht sprechen) und handeln, so wird dieses Chakra blockiert.

Das sechste Chakra: Unser drittes Auge bzw unser geistiges Auge! Sitz: Stirnmitte

Hier „sehen“ wir Dinge, die grobstofflich nicht zu erfassen sind. Auch filtern wir über dieses Zentrum alles Gedanken und Visionen. Wenn wir keine Visionen wahrnehmen können, dann ist dieses Chakra oft von fremden Gedanken und manipulativen Energien blockiert. Das dritte Auge steht außerdem in direkter Verbindung mit unserer Zirbeldrüse. Übersinnliche Wahrnehmungen und klare Träume werden von diesem Chakra in Verbindung mit der Zirbeldrüse gesteuert.

Das siebte Chakra: Das Kronenchakra! Sitz: circa 60 Zentimeter über dem Kopf.

Über dieses Chakra nehmen wir täglich neue Energie und Informationen aus dem Quantenfeld auf. Auch ist das der Zugang zu unserem höheren Selbst und der Singularität. Der absoluten Verbundenheit mit allem was ist. Wer das Göttliche extrem ablehnt und verweigert, hat vermutlich eine blockierende Schicht in diesem Zentrum.

So! Das war jetzt kurz und bündig für euch. Wir haben natürlich noch mehr Chakren. Aktuell sind zwölf große Chakren aktiv und es gibt auch viele kleine Energiewirbel. Diese sieben sind aber fürs Erste die wichtigsten Speicher in unserem Körper.


Herzlichst Vio 💚

41 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

© 2020 by Violetta Hoffmann