Machst Du Dir regelmäßig Sorgen oder kennst Du jemanden, der sich ständig um etwas oder jemanden sorgt? Dann wollen wir das schleunigst unter die Lupe nehmen und im besten Fall beseitigen!


Schauen wir uns das Wesen der Sorge genauer an. Oftmals wird es in unserer Gesellschaft mit Kümmern gleichgestellt. Und so vermischen wir unbewusst zwei verschiedene Absichten und kreieren einen Mischmasch-Sorgencocktail daraus. Bringt uns das in Frieden oder in gute Absichten? Eher nicht, oder? 🤔


Sich zu Kümmern bedeutet, voll und ganz da zu sein. Zu bestärken, zu schützen und zu begeistern. Mit gutem Glauben und Willen. Sich um etwas oder jemanden zu kümmern, bedeutet mitfühlendes Dasein mit Unterstützung. Wenn wir uns kümmern, sehen wir den Erfolg des anderen. Wir sehen die Genesung des anderen. Wir glauben an das Gute für den anderen. Wir vertrauen auf die Kraft und die Liebe im anderen. Das ist gutes Kümmern. Aber bitte ohne selbst zu verkümmern! Immer erst auf Dich und dann auf die anderen achten. Du kannst Dich nur gut um andere kümmern, wenn Du Dich selbst gut um Dich kümmerst. 🙏🥦


Wenn wir uns aber sorgen, dann schicken wir die Absicht und Energie von Mangel, Not und Angst zu dem Menschen. Sorgen ist das absolute Gegenteil von Vertrauen. Wenn wir uns also um uns selbst oder einen anderen Menschen sorgen, bedeutet das, dass wir nicht an die Kraft oder den Erfolg oder die Gesundheit in uns oder dem Menschen glauben. Es bedeutet auch, dass wir die Lebensenergie und die göttliche Kraft vergessen.

Wenn Du Dir also um einen anderen Menschen oder um eine Sache Sorgen machst, dann stoppe das schnellstmöglich! Wie fühlst Du Dich, wenn Du Dich sorgst? Nicht gut, oder? Und diese „Nicht-gut-Energie“ projizierst Du dann genau auf den Menschen oder die Situation. Das ist auch eine Art etwas zu manifestieren, nur eher destruktiv. Hilfst Du dem Menschen oder der Situation, wenn Du Dich sorgst? Bringt es Dir oder der Situation eine Lösung und dem Menschen Heilung oder Erfolg?


Lass uns das Ganze doch einmal umdrehen. Wie wäre es, wenn Du Dich von jetzt an nicht mehr sorgst, sondern ein tiefes Vertrauen aufbaust, dass immer alles nach göttlichem Timing läuft. Dass bei Dir und Deinen Liebsten immer alles genau richtig läuft. Dass Du und Deine Lieben unter einem großen und göttlichen Schutz stehen.


Wie wäre es, wenn wir aus dem Sorgen-Widerstand rausgehen und ins tiefe Vertrauen gehen, dass das Leben immer nur auf das Beste, Sicherste und Schönste aus ist. Wenn wir uns erinnern, dass das Leben immer wohlwollend ist. Ob wir es jetzt erkennen oder erst später. Wie wäre es, wenn wir aufhören uns in die universelle Energie einzumischen mit negativen Gedanken und Gefühlen und stattdessen in absolutes Vertrauen gehen? Wie fühlt sich das an? 🙏🌟


Wenn Du Deine Sorgenenergie auflösen möchtest, komm' in meine private Facebook-Gruppe: http://bit.ly/2AXaj0G

Hier widme ich mich intensiv den Themen der Heilung und der Schöpferkraft.


Alles Liebe Vio 💚

  • VioVio

© Photo: Dr. Joe Dispenza


Funktion und Reinigung der Zirbeldrüse


Unsere Zirbeldrüse ist klitzeklein, aber für große und wichtige Funktionen in unserem grobstofflichen sowie feinstofflichen Köper, zuständig. Die zapfenförmige Drüse sitzt inmitten unseres Gehirns und steuert unseren Hormonhaushalt.


Besonders wichtig ist die Zirbeldrüse für unseren Schlaf- und Wachrhythmus – also für die Herstellung von Melatonin und Serotonin. Eine intakte Zirbeldrüse sorgt für klare Träume und die Erinnerung an diese. In Meditation ermöglicht sie uns tiefe Erfahrungen und so das Einssein und ein höheres Bewusstsein zu erfahren.

Sie ist direkt mit unserem dritten Auge zwischen den Augenbrauen verbunden und fördert übersinnliche Wahrnehmungen und unsere Intuition. Außerdem ist sie ein absoluter Anti-Aging-Booster indem sie freie Radikale abfängt und für eine bessere Entgiftung unserer Zellen und der Mitochondrien sorgt.


Die Vorteile einer intakten Zirbeldrüse sind endlos. Das hier sind meiner Meinung nach die „wichtigsten“. Die Zirbeldrüse ist sehr gnädig und lässt sich innerhalb weniger Monate entkalken.

Anzeichen, dass Du Deine Zirbeldrüse entkalken solltest: 😥

- Schlaflosigkeit bzw. unruhiges Schlafverhalten - Erschöpfung - Einsamkeitssymptome - Ständige Unruhe und Traurigkeit - Keine Erinnerung an Träume

Davon solltest Du die Finger lassen, wenn Du Deine Zirbeldrüse intakt bringen willst: ☝️

- Fluorid (Ist oft in Salz beigemischt, Zahnpasta) wenn Du Deine Zähne mineralisieren musst, kannst Du es mit Xylit versuchen. Es gibt mittlerweile auch fluoridfreie Zahnpasta, die Xylit bzw. Xylitol enthält und so die Zähne mineralisiert. - Aspartam: Wenn der Körper Aspartam verstoffwechselt, entstehen gefährliche Nervengifte, die sich im Gehirn ablagern können. Aspartam ist oft in Zero-Limonaden, Kaugummis und Bonbons enthalten. - Stress: Oh Wunder, übermäßiger Stress und wenig Schlaf können unsere Zirbeldrüse auf Dauer sogar verkümmern lassen. - Schweinefleisch: Wenn möglich, Finger weg von Schweinefleisch. Auf Dauer ist das Fleisch nämlich in der Lage unsere Darmwand zu durchdringen und sie so durchlässig für sämtliche Parasiten und Viren zu machen.

Diese Dinge fördern die Regeneration und Pflege der Zirbeldrüse: 👍

- Curcumin, also Kurkuma ist in der Lage Fluorid aus dem Gehirn auszuleiten. - Chlorophyll: Algen, Spirulina oder Gerstengras leiten Schwermetalle aus dem Körper. - Sonne satt: Nicht immer gleich die Sonnenbrille aufsetzten, sondern sich regelmäßig ordentlich Sonne auf die Stirn und den Rücken knallen lassen. - Viel reines und gefiltertes Wasser trinken - Regelmäßige Meditationspraxis aktiviert auf Dauer die Zirbeldrüsenfunktion - Darmfreundliche Ernährung und jährliche Darmreinigung – der Darm ist unser erstes Gehirn, alles was hier „durchgeht“, geht auch durchs Gehirn. - Bittere Ernährung respektive Bitterstoffe - Gute Öle im Wechsel zu sich nehmen - Einnahme von Heilerde, wie zum Beispiel Zeolith Prüfe bitte mit Deiner Intuition, was für Dich persönlich stimmig ist. Das sind alles Anregungen aus meiner Erfahrung. Das, was sich gut anfühlt, ist für Dich auch das Richtige.


Wenn Du gut für Deine Zirbeldrüse sorgst, wirst Du eine klare Intuition und ein ausgeglichenes Hormon- und Stimmungssystem haben.🙏✨ Herzlichst Vio 💚

  • VioVio


Wahrheit und Freiheit

Mal ganz ehrlich: Ist es aktuell erlaubt, seine Gedanken und Meinungen frei zu äußern? Nicht so wirklich, oder? Ich beobachte in letzter Zeit ein Gehetze und einen Verurteilungsstrom in den „Sozialen Medien“, der mich echt zusammenzucken lässt. Apropos „Soziale Medien“: Sozial ist das, was hier gerade unter Menschen passiert, meiner Meinung nach nicht!

Ich finde es abartig, wie sich Menschen anfeinden oder beleidigen, nur weil der andere meint, es besser zu wissen! Hallo – wir wissen, dass wir gerade nichts wissen! Warum kann man Meinungen, die man evtl. nicht vertritt, nicht einfach stehen lassen? Nach dem Motto: „Leben und leben lassen?“

Warum müssen wir ausgerechnet in einer so anspruchsvollen Zeit, durch die wir alle gemeinsam gehen müssen, jetzt so bösartig und asozial werden?

Wo ist denn unsere ach so geschätzte „Meinungsfreiheit“? Ich kann sie momentan nirgends erkennen! Kaum äußert man etwas „kritisches“ wird man sofort in eine Schublade gesteckt. DAS ist NICHT nett!

Denk dran, wenn Du auf jemanden mit dem Finger zeigst, zeigen die anderen Finger auf Dich zurück!

In solchen Zeiten, die wir alle gerade zum ersten Mal durchleben, ist es wichtig, dass man miteinander wirkt, nicht gegeneinander! Und wenn uns eine Meinung oder ein Gedanke nicht zusagt, können wir diesen doch stehen lassen – ist ja nicht unserer, oder?

Ich wünsche Dir eine gesunde und lichtvolle Zeit in diesem Wandel der Zeit!

Alles Liebe

Vio

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

© 2020 by Violetta Hoffmann