• Facebook Social Icon
  • Instagram

© 2019 by Violetta Hoffmann

  • VioVio

Werde Herr über deinen Körper & Geist!


Mich erreichen oft Fragen wie: „Ich werde in Meditationen schnell unruhig, ist es dann das Richtige für mich?“ Oder: „Wenn ich Schmerzen habe, lenken mich diese von meiner energetischen Ausrichtung ab – was kann ich tun?“


Ja, das ist so ziemlich normal! Sobald wir uns hinsetzen und still werden, kommen Gedanken die laut werden oder körperliche Verlangen wie: „ Ich muss erst einmal noch Wasser trinken, dann muss ich aber auf Toilette, oh – bevor ich anfange, sollte ich noch diese E-Mail beantworten, meine Mutter muss ich ja auch noch anrufen – ich mache die Ausrichtung lieber morgen, dann habe ich mehr Ruhe – und so weiter und so fort!


Wenn Du diesen Gedanken und Empfindungen nachgibst, bleibt der tägliche Teufelskreislauf erhalten und Du wirst nie in diesen süßen Geschmack der absoluten Glückseligkeit eintauchen können.


Es ist vollkommen normal, dass gerade zu Beginn, wenn Du Dich auf eine neue geistige Erfahrung einlassen möchtest, alles in Dir beginnt zu streiken!


Denn neue geistige Erfahrungen, schaffen neue körperliche Empfindungen, die zu neuen Erlebnissen im Leben führen. Dafür muss Dein Gehirn jedoch arbeiten und Dein Unterbewusstsein aufmachen. Das kostet Energie. Und das bedeutet auch, dass etwas Neues und Unbekanntes passieren wird. Und Dein Körper und Dein Unterbewusstsein werden alle Mittel benutzen, um Dich davon abzulenken.


Das Unterbewusstsein ist nämlich dazu da, Dich vor Gefahren zu schützen. Und wenn auf einmal etwas Unbekanntes kommt, dann weiß Dein Unterbewusstsein nicht, ob es sicher ist oder nicht. Also will es auf Nummer Sicher gehen, und Dich erst einmal davor beschützen.

Es wird Himmel und Hölle in Bewegung setzten, um Dich vor einer tiefen und transzendentalen Erfahrung abzuhalten.

Aber: Du bist der Chef! Und wenn Du Deine Meditationen machst, dann nur, um Besseres und Schöneres in Deinem Leben zu kreieren. Das sollten Dein Unterbewusstsein und Dein Körper erfahren. Sonst steuern nämlich sie Dein Leben und nicht Du!


Also: Wenn Du in einer Meditation bist und das Gefühl hast, jetzt aufhören zu wollen, jetzt Durst zu haben, jetzt körperliche Symptome zu bekommen, jetzt keine Lust mehr zu haben, dann: JETZT ERST RECHT! Und wenn Du es schaffst, hier sitzen zu bleiben, stärker zu sein als Dein Verlangen, dann wächst Du über Dich hinaus. Dann machst Du von Mal zu Mal übersinnliche und außerkörperliche Erfahrungen, die Dich in ein höheres Bewusstsein bringen! Dann wird Dein Körper aufgeben, gegen Deinen Willen und Geist zu kämpfen. Dann verschwindet sämtliches Verlangen. Dann wirst Du ruhig in Dir. Dann wirst Du kohärent!


Du kannst alles (er-)schaffen was Du willst! Von Herzen, Vio

5 Ansichten