• Facebook Social Icon
  • Instagram

© 2019 by Violetta Hoffmann

  • VioVio

Präventiver Lifestyle: So bleibt Dein Immunsystem dauerhaft stark!


Viren, Bakterien und Parasiten hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben. Doch warum sind manche Menschen scheinbar „ansteckbar“ und andere nicht? Ein starkes Immunsystem beginnt mit einem gesunden Darm und einer optimistischen Lebenseinstellung. Hier meine 5 Tipps für ein gesundes und starkes Immunsystem:



1. Zitronenwasser statt Frühstück: Damit der Darm sich reinigen und regulieren kann, braucht er Zeit und viel gute Flüssigkeit. Trinke morgens gleich nach dem Aufstehen ein großes Glas (500 ml) warmes Zitronenwasser. Genieße es langsam und achtsam.


2. Bitterstoffe: Sie sind enorm wichtig, dass Leber und Galle effizient arbeiten können. Leider wurden die wichtigen Bitterstoffe aus unserer Nahrung rausgezüchtet. Ich empfehle daher zusätzlich zu (bitteren) Salaten Bitterstoffe in Form von Pulver oder Tropfen. Tipp: 7 Kräuter nach Heidelberger zum Beispiel. Bakterien und Viren mögen keine Bitterstoffe.


3. Selbstgemachte Säfte: Kaufe, wenn möglich, nur biodynamisches Obst und Gemüse. Du kannst Dein Gemüse immer samt Grünzeug entsaften. Nichts wegschmeißen! Ich bin ein großer Fan von Staudensellerie-Saft! Er enthält unzählige Mineralstoffe und Bitterstoffe. Trinke ihn regelmäßig pur und auf leeren Magen.


4. Gute Öle: Baue wertvolle Öle in Deine Ernährung mit ein. Belasse es nicht nur bei einem Olivenöl, sondern wechsle durch: Aprikosenkernöl, Hanföl oder Schwarzkümmelöl sind wahre Vitaminbomben und helfen dem Körper bei der Entgiftung. Achte darauf, dass die Öle naturbelassen und kalt gepresst wurden.


5. Regelmäßige Ruhe und Auszeit: Nimm Dir möglichst jeden Tag Zeit für Dich. Ruhe Dich aus, geh Spazieren, gönne Dir ausreichend Schlaf und beschäftige Dich mit Dingen, die Dir Freude bereiten. Sei es ein gutes Buch, eine lustige Serie, ein Waldspaziergang oder eine stille Meditation mit heilenden Frequenzen.


6. Achte auf Deine Gedanken und Emotionen: Sie wirken sich nämlich genauso sehr auf unseren Körper aus, wie die Ernährung. Wenn Du ständig in Stress, Ärger oder sogar Angst hängst, ist Deine Schwingung im Keller und das schwächt Dein Immunsystem. Beschäftige Dich also mit aufbauenden Dingen und übe Dich in Dankbarkeit und Vertrauen.


Und lass Dich bitte nicht von Panik und Angst anstecken. Sei achtsam und wachsam, aber gehe nicht in diese Furcht-Energie rein! Achte einfach gut auf Dich und Deine Mitmenschen. Gesunde Grüße, Deine Vio

5 Ansichten